STL Ldenscheid

Über uns

Zahlen + Fakten allgemein:

182 Beschäftigte
1 Auszubildende
107 Fahrzeuge
26.181.779,90 € Umsatz 2016
7.725.222,23 € Bilanzsumme 2016
1.942.909 € Stammkapital (100 % Stadt Lüdenscheid)
37.680 m² Grundstücke und Gebäude sind von der STL Bauträger- und Beteiligungs-GmbH, einer 100%-igen Tochter der Stadt Lüdenscheid, angepachtet.

Der STL unterhält:

1 Recyclinghof
96 Wertstoffsammelstellen (Glas-, Papiercontainer)
147 Garten- und Parkanlagen
64 Spielplätze
26 Bolzplätze
5 Sportplätze
1 Stadion
2 Sportanlagen
2 Friedhöfe

Der STL erfasst:

45.123 Tonnen umgeschlagene Abfallmenge 2016
19.686 Tonnen davon Abfall zur Beseitigung
25.437 Tonnen davon Abfall zur Verwertung

Der STL betreibt:

die Deponie Lüdenscheid Kleinleifringhausen im Auftrag der Abfallentsorgungsgesellschaft des Märkischen Kreises mbH

Der STL leert regelmäßig:

ca. 1.000 Papierkörbe im gesamten Stadtgebiet
ca. 45.100 Abfallbehälter

Der STL reinigt regelmäßig:

ca. 320 Kilometer Fahrbahnen
ca. 660  Kilometer Gehwege (inkl. rd. 180 Verbindungswege)
ca. 8.000 Straßeneinläufe (Gullys)
ca. 100 Rechen an Bachläufen

Organe und Struktur des STL

 

Werkleitung


Werkleiter:
Heino Lange

Eingliederung des STL in die Stadtverwaltung

 

Werksausschuss


Vorsitzender:
Bernd Schildknecht

1. stellv. Vorsitzender:
Lothar Hellwig

2. stellv. Vorsitzende:
Sandra Manß

 

Weitere Ausschussmitglieder mit Stimmrecht:

Güner Cebir
Gülpasa Erdogan
Dirk Franke
Marcus Gawlik
Karin Hertes
Michael Kaulbach
Renate Klebeck
Jochen Kliebisch

Yasin Kut
Dennis Linnarz
Peter-Paul Marienfeld
Ursula Meyer
René Pickard
Elisabeth Siebensohn
Ralf Tofote
Hansjürgen Wakup

Beratendes Ausschussmitglied:

Sotirios Bulis

 

Wichtige Meilensteine der STL-Geschichte

1991 wurde das damalige "Stadtreinigungs- und Fuhramt" in den Stadtreinigungs- und Transportbetrieb Lüdenscheid - kurz STL - umgewandelt und wird seither als eigenbetriebsähnliche Einrichtung der Stadt Lüdenscheid geführt. Im Jahr 1995 wurden die ausführenden Bereiche des Tiefbau-, Hochbau-, Sport- und Gartenamtes in diese Einrichtung integriert. Der Name wurde in Stadtreinigungs-, Transport- und Baubetrieb Lüdenscheid geändert - die Abkürzung blieb: STL.

Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Amt der Stadtverwaltung ist der STL eine organisatorisch und finanzwirtschaftlich selbstständige Einrichtung ohne eigene Rechtspersönlichkeit. Durch ständig neue Anforderungen auf dem Gebiet der Abfallentsorgung entwickelte sich der STL von der "Müllabfuhr" zu einem modernen Fachbetrieb für Entsorgungs- und Reinigungsleistungen. Die seit 1997 durchgeführten umfangreichen Baumaßnahmen wurden im Jahr 2000 abgeschlossen. Der Recyclinghof konnte Anfang 2000 für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Lüdenscheid in Betrieb genommen werden. Anfang 2003 wurde das Straßen- und Grünflächenamt in den STL eingegliedert.

Zertifikate und Mitgliedschaften

Der Stadtreinigungs-, Transport- und Baubetrieb Lüdenscheid ist seit dem 21.11.1997 als Entsorgungsfachbetrieb anerkannt. Klicken Sie hier, um das Zertifikat herunterzuladen.

 

Der STL ist Mitglied

  • im VKU. Der Verband kommunaler Unternehmen e. V. (VKU) ist die Interessenvertretung der kommunalen Versorgungs- und Entsorgungswirtschaft in Deutschland. Die im VKU organisierten 1.400 Mitgliedsunternehmen sind vor allem in der Energieversorgung, der Wasser- und Abwasserwirtschaft sowie der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung tätig. Der VKU bündelt die Interessen der kommunalen Unternehmen und nimmt Einfluss auf die politische Willensbildung und Gesetzgebung.
  • im WKL e.V. Wirtschaftsförderung Kreisstadt Lüdenscheid: Der WKL fördert durch zahlreiche Aktivitäten die Attraktivität der Stadt Lüdenscheid als Einkaufs- und Erlebnisstadt.